2016‘er Fundstücke – Schaf, Rosen und Meer

31948225153_1348171ea3_o

Das Haus Peters in Tetenbüll auf Eiderstedt, der ehemalige Kolonialwarenladen, ist heute Museum und Galerie. Im letzten Jahr war ich gleich zweimal dort, einmal im April und dann zu dem „Schaf, Rosen und Meer“- Wochenende im Juni; ein Wochenende mit Verkauf von Rosenablegern und Kunsthandwerk.

32638754831_345edf5c47_z

Der Juni-Besuch hatte es nicht in den Blog geschafft, das ist schade, denn gerade im Juni blüht der Haus-Peters-Bauergarten in voller Rosenpracht. Und jetzt im grauen Februar tut Farbe ja so gut und lässt die Vorfreude auf Frühjahr und Sommer wachsen.

Die Rosen, die Töpferarbeiten und das musikalische Duo Vilou – so bunt ist Sommer.

32608826152_ff72211982_z

Das Haus Peters Programm für 2017 ist auch schon geschrieben. Hier ein kleiner Auszug:

  • 24./25.6. „Schaf, Rosen und Meer“- Wochenende mit Verkauf von Rosenablegern und Kunsthandwerk
    Verkauf von Ablegern der historischen Rosen aus dem Bauerngarten, Wissenswertes, Schönes und Köstliches rund um die Rose, …
  • 12./13.8. Buntes Sommerwochenende mit Kunsthandwerk
    Silberschmuck, Keramik, Gartenkeramik, Filzarbeiten, Mode, Altes Leinen, Schmuck, Weidenarbeiten, … Musik: Vilou (13.8.)
  • 7. Oktober bis 25. Februar 2018: Ausstellung von Ole West
Advertisements

Auch aus 2016 – Drei auf einen Streich

32629052985_729f51ee19_z

Diesmal sind es keine fast vergessenen Fotos sondern drei kleine Mietzen, die sich bei mir im Frühherbst letzten Jahres laut jammernd eingefunden haben. Drei kleine Mietzen, wohl aus dem Mai, mager, hungrig, ängstlich und scheu.

Die ersten Schälchen Mampfie (ja, Katzenfutter hatte ich noch…) wurden nur in sicherem Abstand und nur unter dem Auto verschlungen. Dabei wollte ich „eigentlich“ keine Katzen mehr…

31786037344_916d7d08f3_z
Aber – kann man diesem Blick widerstehen?

Drei kleine Geschwister haben nun auch Namen und erobern ihr neues Zuhause immer ein kleines Stückchen mehr – Paulchen, der schmucke, gemütliche (und total verfressene) graue Kater, Finny, sein freches, schlaues Brüderchen mit dem etwas schiefen Gesicht und der weißen Pinselspitze und Lotta, unser hyperaktives, immer noch etwas scheues aber streitbares Mädchen mit dem weißen Kringel um die Schwanzspitze.

Alle Drei sind seit kurzem kastriert bzw. sterilisiert, haben das Drama gut überstanden (ich glücklicherweise auch…) und nun schauen wir gemeinsam und unbeschwert in ein turbulentes, neues Katzenjahr 2017.

32506688361_64d4993aed_z
Paulchen sitzt schon mit am Tisch

Ich freu mich drauf!

_______________ . _______________

Nachtrag:

19. Februar 2017 – „Unbeschwert“ war nur der Wunsch :  Kleine Lotta, Dein Leben war viel zu kurz aber ich hoffe, es war doch etwas schön. Die Straße wurde Dir zum Verhängnis, Finny liegt jetzt auf Deinem Platz und dein Schälchen bleibt leer. Wir vermissen Dich.

2016‘er Fundstücke – Sundown

32454956856_0a78a0c11f_o

Ein neues Jahr – ein neuer Foto-Ordner und der alte von 2016 soll noch ein wenig sortiert und dann archiviert werden. Und wie schon im letzten Jahr lassen sich bei dieser Beschäftigung ein paar Fundstücke entdecken, die schon fast vergessen waren.

32117099750_91ee198679_z

Eines dieser Fundstücke ist diese Septembersonne, die langsam im Meer versinkt.

Sie sind immer faszinierend, diese letzten Minuten am Abend, die mit einem grandiosen Farbspiel, mal feuerrot, mal ganz zart in Pastell, einen Tag in die Nacht entlassen.