Helgoland Trilogie – Oberland und Unterland

29961811005_29c8b2f887_o

Die Hochseeinsel Helgoland besteht aus zwei Etagen, dem Oberland und dem Unterland. Treppen und Wege führen von unten nach oben und umgekehrt, aber es gibt auch einen Fahrstuhl. Kostenpflichtig und mit Fahrstuhlführerin (ein Job, den man sicher mögen muss…).

Generell kann man wohl sagen, das Oberland ist die Naturkulisse, das Unterland der urbane Teil der Insel.

29962679335_d40838cba8_z

Einen entspannten Inseltag beginnt der Mehrtagesgast im Cafe „Düne Süd“. Von hier hat man einen erstklassigen Überblick über das „zollfrei-Angebot“ und die anrückenden Tagesgäste, die so gegen Mittag vorbeiströmen.

Wer es etwas ruhiger mag, mit Hafenblick, der setzt sich in die „Bunte Kuh“.

29848050482_3e4f3b01a7_b
Abends verkehrt dort das Seglervolk aus dem nahe gelegenen Südhafen. Dann gibt’s Bier und frischen Fisch und es wird auch mal der ein oder andere Seemannsfaden gesponnen. Bis spät in die Nacht.

29849846772_ca5d0287ac_z

Kultur und Historie bietet das Helgoländer Museum . Schon auf dem Museumshof leuchten die Nachbauten der inseltypischen Hummerbuden in fröhlichen Farben. In den Ausstellungsräumen ist die wechselvolle Geschichte der Insel mit viel Liebe zum Detail dargestellt.

29336210513_223ce39e71_z

„Ente gut – alles gut…“, eine Sonderausstellung über Walt Disney´s große Zeichner, bildet zurzeit den heiteren Kontrast zu der doch eher „düsteren“ Inselvergangenheit.

Kleiner Tipp: wer die Bunkeranlagen der ehemaligen Festung Helgoland anschauen möchte, sollte rechtzeitig reservieren; die Führungen sind sehr gefragt und meistens ausgebucht.

29878457871_c1ab7a5edb_z

Gut zwei Stunden braucht man für einen ersten Überblick über’s Oberland, sprich für den Rundgang. Und den sollte man auf keinen Fall auslassen. Dort oben wird einem erst richtig bewusst, dass man sich auf einer Hochseeinsel befindet.

Dort oben weht der frische Westwind und man hat eine grandiose Aussicht auf die Weite des Meeres. Und natürlich auf die „Lange Anna“ und die Lummen- und Basstölpel-Kolonien.

Aber auch Kurioses lässt sich dort oben entdecken. Zum Beispiel die Heidschnucken, die sich dort, an täglich wechselnde Besucher gewöhnt, die besten Plätze sichern und sogar verteidigen.

Mein persönlicher Favorit ist die Kleingartenanlage direkt an der Felsenkante. Radieschen- und Salatgurkenanbau mit Blick auf’s Meer. So kann sogar Kleingarten Spaß machen.

29928778486_dde992c305_z

Und wenn der letzte Tagesgast wieder eingebootet ist, die Börte-Boote wieder fest vertaut im Hafen liegen, die Sonne langsam hinter der Insel ins Meer sinkt und sich der Himmel  lachsrosa färbt, dann schlendert man noch einmal die Hafenpromenade entlang und genießt die eingekehrte Ruhe.

29928245066_5be5e1ba4b_b

Ach, kann das Leben schön sein! Auf Helgoland.

Advertisements

14 Gedanken zu “Helgoland Trilogie – Oberland und Unterland

  1. Deine stimmungsvollen Bilder und Texte wecken das Fernweh! Diese Kleingartenanlage habe ich sogar schon mal in einem Bericht im Fernsehen bewundert. Ich glaube, in Mare-TV war das. Lieben Gruß

    Gefällt 1 Person

    1. Ach wie schön, ich habe Fernweh bis nach München geschickt! Das freut mich. Die Kleingärten im Mare-TV, na, dann scheint das ja tatsächlich was Besonderes zu sein. Ich war echt fasziniert (und ein bisschen neidisch). Liebe Grüße von der Küste, Ulrike

      Gefällt 2 Personen

  2. Und nach der Ruhe empfehle ich Knieper im Rickmers Insulaner. Und nach den Kniepern die Disco Krebs; die ältesteste aller Discotheken in Deuschland. Tolle Trilogie, Ulrike. Man will sofort hin. Liebe Grüße ans Meer, Stefanie

    Gefällt 1 Person

    1. Genau, nach den Kniepern die Disco Krebs -(allein der Name ist einen Besuch wert…), das würde die Sache rund machen. Nächstes Mal, denn die Robben habe ich auch noch nicht gesehen. Irgendwie waren drei Tage doch zu kurz… Grüße zurück irgendwo in den Süden, Ulrike

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s