Lichter für den Blog

Schon im August hatte ich davon gelesen, von der Lichterwoche in Büsum. Die sollte irgendwann im Spätherbst stattfinden. Klar, wenn’s abends früh dunkel ist. Da würde ich hinfahren und ein paar schöne Bilder für einen Blogbeitrag machen.

Jetzt ist es abends früh dunkel und es fiel mir wieder ein. Büsum, die Lichterwoche. Wann genau war denn das? Schnell mal gegoogelt und was soll ich sagen, Sonntag war der letzte Tag. Also bin ich los, Sonntag um viertel nach Fünf, bei dichtem Nebel, nach Büsum gefahren.

Es hätte viele „gute“ Gründe gegeben, warum es überhaupt nicht schlimm ist, die Lichterwoche zu verpassen. Ohne diesen Blog hätte mich jeder einzelne überzeugt. Am Sonntagabend – nur um ne Stunde durch Büsum zu laufen? Im Dunkeln, bei Nebel…?

Aber ich bin los! Vor dem Büsumer Rathaus leuchteten Lichtskulpturen in wechselnden Farben. Von Weiß bis fast Blau. Die Bäume rechts und links wurden in einem warmen Gelb angestrahlt, in der Mitte des Platzes nahm der Springbrunnen das Farbenspiel der Figuren wieder auf. Dazwischen tummelten sich ne Menge Leute und knipsten um die Wette.

Wirklich schön fand ich die Stimmung am Hafen. Die Lichtinstallationen dort waren etwas dezenter, die Besucher dort auch deutlich weniger. Ich war noch nie im Dunkeln in Büsum am Hafen, musste ich feststellen. Wobei Hafen im Dunkeln doch immer besonders stimmungsvoll ist – wenn sich die vielen Lichter im Wasser spiegeln.

Mit Nebel dazu, der die Lichtstrahlen bis an die Wasseroberfläche trägt, entstand eine ganz besondere Atmosphäre. Wie aus einem alten Piratenfilm, verrucht und geheimnisvoll.

Auf dem Weg nach Hause, zurück durch den Nebel, war ich voller Eindrücke und glücklich darüber, es mir angeschaut zu haben, das Lichterspiel in Büsum. Mein Blog hatte mich dazu motiviert, ohne den Block hätte ich mir diese Veranstaltung sicher geschenkt.

Fast ein Jahr bin ich nun schon dabei, 50 Beiträge habe ich geschrieben und jeder einzelne hat richtig viel Spaß gemacht! Ne Menge Fotos sind entstanden, viele Gedanken in Worte gefasst, viele Ideen umgesetzt und noch so viele im Kopf!

So ein Blog ist wie ein kleiner Motor, er motiviert und inspiriert. Ich freu‘ mich schon aufs zweite Jahr!

Advertisements

6 Gedanken zu “Lichter für den Blog

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Einjährigen! Ist ja ein Ding, dass ich ausgerchnet jetzt von Büsum bei Dir lese … werde gleich noch mal in meinen Kommentaren hierher verlinken. Und ganz ehrlich: Das Lichterspektakel würde ich auch gern mal sehen.) Liebe Grüße, Stefanie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s