Abendspaziergang

Es gibt Tage und es gibt Luxus-Tage. Zu meinen Luxus-Tagen gehören die, an denen ich es geschafft habe, zeitmäßig, motivationstechnisch und wetterbedingt eine Stunde zu laufen.

Unter Laufen verstehe ich allerdings nicht Joggen oder Walken, sondern einfach nur ein etwas zügiges Gehen, so zwei Schritt schneller als Schlendern, ein flotter Spaziergang eben.

Klar, „keine Zeit“ ist die ganz falsche Ausrede, so’n Stündchen sollte sich immer irgendwie in einen Tag einbauen lassen; und sei es „after dinner“. Das Wetter ist Einstellungssache und angemessene Kleidung lässt diese Ausrede auch nicht wirklich zu.

Die größte Hürde aber ist die Motivation, die Überwindung des kleinen, faulen Schweinehundes, der viel lieber aufs Sofa möchte – vor allem nach dem Abendessen.

Dabei habe ich alles, was man so für einen schönen Abendspaziergang braucht, direkt vor der Haustür. Ich muss nicht erst ins Grüne fahren, ich kann gleich loslaufen.

Erst geht’s noch ein paar Schritte die Hauptstraße entlang und dann rechts ab in die Feldmark, der Weg führt hinter einem Binnendeich entlang. Auf dem Deich grasen  Schafe, Kuhweiden auf der anderen Seite.

So halben Weg grast ein Pferdchen, ein weiß-graues Pony, dem ich meist ‘nen Apfel mitnehme (ich kann nicht ohne Füttern…). Es erkennt mich schon von weitem, kommt den Deich hinunter an den Zaun getrabt und bettelt nach dem Leckerli.

Auf der Weide gegenüber steht ein einzelner Baum, dessen Silhouette mich an die so typischen Schirmakazien des südlichen Afrikas erinnert. Auf fast jedem Cover eines Buches über Afrika sind sie abgebildet.

Bei dem Dithmarscher Exemplar muss man sich nur die Kühe wegdenken und das Gras in Braun vorstellen, schon steht man in der Savanne und blickt in die Weite Afrikas. Naja, so eine kleine Spinnerei von mir…

Die zweite Hälfte des Weges öffnet dann den Blick nach Westen und belohnt den Schweinehund mit einem, mal mehr, mal weniger spektakulären Sonnenuntergang. Spätestens hier steht fest, Morgen mache ich wieder einen Abendspaziergang …

…wenn ich Zeit habe, wenn das Wetter schön ist und wenn ich nicht schon vorher am Sofa vorbeigekommen bin…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s